Unser Unternehmen wurde im Jahre 1989 vom Einzelunternehmer Otto Brechbühl gegründet. Im Jahre 2001 erfolgte die Umfirmierung in Wollkarderei Brechbühl GmbH. Im Jahre 2004 erwarben Stephan und Monika Binggeli den Betrieb. Seit dem Jahr 2006 wird der inhabergeleitete Familienbetrieb unter dem Namen Naturwohl GmbH geführt.
Otto Brechbühl hat sich unermüdlich dafür eingesetzt, dass das ökologische Naturprodukt Schafwolle nicht vernichtet wird. Sein Ziel war daraus edle, hochwertige Bettwaren zu produzieren. So hat er Kardiermaschinen erworben, restauriert und in Betrieb genommen. Mit dem Verkauf von Bettwaren blieb der Absatz für Schweizer Schafwolle immer noch bescheiden. Um diesen effizient zu fördern, wurde im Jahre 2001 die Abteilung Produktion und Vertrieb von Bauisolation aus Schafwolle eröffnet.

2011 wird die Bettwaren-Produktion um die Stepperei-Abteilung erweitert und das Sortiment mit zusätzlichen Naturfaserprodukten vergrössert.

Für die Schweiz als Binnenland, ohne sogenannte Bodenschätze, setzen wir uns für die wertvolle und vorhandene Ressource  Schafwolle ein. Die solide Zusammenarbeit mit den Schafhalter ist wichtig und wertvoll. Unser Wissen um die Vorteile der verschiedenen Schafwollsorten und das beste Endprodukt ergeben hochwertige Produkte zum gesunden Wohnen und Schlafen. Wir schätzen den persönlichen Kontakt zu unserer Kunschaft – in einer Bauberatung oder für einen erholsamen Schlaf.

Seit Herbst 2018 arbeiten wir mit unserem Partner Isolenawolle zusammen. Die Firma Isolena ist europaweit führend im Bereich Schafwolldämmung und produziert hochwertigste Schafwollprodukte. So können wir den Verkauf BAUISOLATION aus Schafwolle stärken. Im Bereich ökologisch Bauen – gesundes Wohnen und Arbeiten mit Schafwolle – steckt sehr viel Zukunftspotential.

Die Firmeninhaber

Monika Binggeli, Jahrgang 1956,
ist gelernte Kauffrau und für die kaufmännische Leitung, Marketing und Kommunikation zuständig.
Sie hat langjährige Erfahrung als Buchhalterin und Steuerberaterin. Die spezifischen Unternehmens- und Branchenkenntnisse hat sie während ihrer Tätigkeit in einem renommierten Berner Detailhandelsfachgeschäft für Heimtextilien erworben.

Stephan Binggeli, Jahrgang 1963
ist Innovator, Unternehmer und Macher. In seinen jungen Jahren engagierte sich der gelernte Elektronikmechaniker 13 Jahre im Maschinenbau und war für Entwicklung, Produktion sowie Elektrotechnik und Elektronik zuständig. Seine Leidenschaft ist das Tüfteln. Mit abstraktem und kreativem Denken aus gewohnten Produkten etwas Neues schaffen. So entstehen wegweisende Produkte und Materialien. Seine wissenschaftlichen Interessen liegen vor allem in der Erforschung von Materialien und deren Wirkung auf den Menschen. Die Natur ist für Stephan Binggeli die innvovativste Wissenschafterin.